Über uns

Geschäftsleitung

Die Hummelmühle Mühlebach GmbH ist ein Familienunternehmen unter Leitung der Geschwister Dr. Corinne Mühlebach und Stefan Mühlebach. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft des schweizerischen Mühlenunternehmens Mühlebach AG in Würenlingen, Kanton Aargau.

 

Geschichte

Am heutigen Standort wird bereits im Jahr 1415 mit der „Kalten Mühle bei den Kalt Weihern“ erstmals eine Mühle erwähnt. Die Mühle gehört zum Besitz des Klosters Ettenheimmünster und wird vom Kloster verpachtet.

 

Über die Jahrhunderte erleben die Mühle und ihre Besitzer eine wechselvolle Geschichte. Die Mühle wird durch Feuer zerstört und wieder aufgebaut. Aber auch Überschwemmungen und Auseinandersetzungen um die Nutzung der Wasserkraft machen den Müllern zu schaffen.

 

Der Name Hummelmühle geht zurück auf Franz Josef Hummel, der die Mühle und die zugehörige Landwirtschaft 1872 erwirbt. Seine Nachkommen betreiben und erweitern die Mühle über Generationen.

 

In der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts erlebt die Mühle bedeutende Schritte der Modernisierung. In den sechziger Jahren werden die ersten Getreidesilos mit Getreidetrocknungsanlage erbaut. Zusätzliche Getreidesilos und eine Lagerhalle folgen in den siebziger und achtziger Jahren. 1990/91 führt ein verheerender Brand zum Neubau der heutigen Weizen- und Roggenmühle.

 

Vom finanziellen Rückschlag nach dem Brand kann sich die Hummelmühle nicht mehr erholen. 2004 übernimmt die Mühlebach GmbH sämtliche Aktiven. Sie verlegt ihre Produktion von Kappel-Grafenhausen nach Ettenheim und firmiert seither als Hummelmühle Mühlebach GmbH.